Groove Now
Groove Now
Basler Veranstaltungskalender
Jazz 'n' More
Jazz 'n' More
Jubiläumsausgabe überrascht wenig

 

Es ist die fünfzehnte Ausgabe des Festivals und damit ein kleines Jubiläum. Am 4. März 2014 gaben Präsident Louis van der Haegen und der musikalische Leiter Fabio Bianchi anlässlich der Medienorientierung in der MCH Lounge der Messe Basel das Jubiläumsprogramm bekannt. Ablauf und Inhalt orientieren sich am Bewährten: Im Vorfeld dampft der Bluestrain vier mal am Wochenende des 5. und 6. April von Sissach nach Olten und zurück, begleitet von den Red Hot Serenaders, Wolfgang Kalb, Claudio und René, Marcho Marchi & The Mojo Workers und dem Alptone Trio, wobei jeweils 2 Bands an Bord sind.

 

 

Die Nachwuchsförrderung Promo Blues Night eröffnet dann das eigentliche Festival am Dienstag, dem 8. April. Fünf junge Bands spielen vor grossem Publikum und die Jury des Swiss Blues Award wählt eine der Formationen aus, die dann im kommenden Festival an einem der Hauptabende als Support Act auftreten wird. Am Mittwoch spielen Richard Koechli und die Blue Roots Company, sowie Philipp Fankhauser. Dazwischen wird der diesjährige Swiss Blues Award überreicht. Kandidaten sind: Martin «Kari» Bründler, administrativer Direktor des Bluesfestivals Luzern; Bluecerne, die hervorragende Luzerne Blues, Soul und R&B Band, ebenfalls aus Luzern und Rolf Winter, Gründer und Betreiber des Bluesportals bluesnews.ch.
 
Am Donnerstag spielt im Vorprogramm die Transatlantic Band, welche die Promo Blues Night 2013 gewonnen hat. Hauptact des Abend ist der Auftritt des Ruthie Foster Trios. Die sympathische Sängerin und Gitarristin wurde mehrfach für einen Blues Music Award und sogar für einen Grammy nominiert. 2010 erhielt sie einen Living Blues Award.
 
Höhepunkt des Festivals dürfte der Auftritt Allen Toussaints sein. Der 1938 in New Orleans geborene Pianospieler, Sänger, Arrangeur und Produzent gehört zu den wichtigsten Plattenproduzenten der sechziger Jahre und hat weit über 850 Titel komponiert, wovon viele den Weg in den Kanon der zeitgenössischen amerikanischen Musik gefunden haben. Er ist Mitglied der Blues Hall Of Fame. Der Auftritt hat Seltenheitswert, denn inzwischen tourt der legendäre Musiker nur noch ungern, wenn es über den grossen Teich geht. Den zweiten Teil bestreitet Jessy Martens und Band, die bereits 2012 in Basel aufgetreten ist und das Publikum begeisterte.
 
Am Samstag treten Norbert Schneider & Band, sowie Ross Bon and The Mighty Blue Kings, feat. Sam Burckhardt auf. Norbert Schneider ist ein mehrfach preisgekrönter Musiker aus Wien, der sowohl englische, als auch Dialektsongs schreibt. Ross Bon and The Mighty Blue Kings sind eine siebenköpfige Jump Blues Band, die von 1995 bis 2001 in ihrer ursprünglichen Zusammensetzung aktiv war. Sam Burckhardt konnte die Band in Ihrer damaligen Besetzung für das Festival neu formieren.
 
An diesem Abend verleiht die Jury des Swiss Blues Award zum zweiten Mal den Swiss Blues Lifetime Achievement Award. Nach Claude Nobs (2012) wird der Preis für eine herausragende Gesamtleistung in diesem Jahr an Guido Schmidt verliehen. Der Präsident hat mit dem weit über die Grenzen hinaus beachteten Luzerner Blues Festival der Schweiz in der Blueswelt ein Gesicht und eine Stimme gegeben, die Gewicht hat und beachtet wird. Ausserdem ist der Anlass zu einem gesellschaftlichen Treffpunkt geworden, der die Grenzen des Blues sprengt.
Abgeschlossen wird das Festival am Sonntag mit dem allseits beliebten Blues Brunch, bei dem das Lineup jeweils nur grob bekannt ist.

 

Bewertung insgesamt (0)

0 von 5 Sternen
Kommentar hinzufügen
  • Keine Kommentare gefunden

Mitglied bei