Groove Now
Groove Now
Basler Veranstaltungskalender
Jazz 'n' More
Jazz 'n' More
Crossover total

BluesMeetsClassicBlues meets classic, oder classic meets blues? Wer begegnet wem? Am 29. September 2016 konnte man sich eine Meinung dazu bilden. Was als Experiment am diesjährigen Eröffnungsanlass des Bluesfestivals Baden 2016 im April begonnen hatte, wurde an diesem Abend in der Stanzerei als noch kleines, aber respektables Konzert weitergeführt.

So fanden Richard Koechlis Band und Mitglieder des Argovia Philharmonic zusammen und boten ein attraktives Konzert. Es war die erste, öffentliche Aufführung dieser Art und es wird nicht die letzte sein. Das Ganze ist noch im Stadium des Experiments und im Aufbau, weshalb das Repertoire beschränkt ist. Deshalb dauerte das Konzert rund eine Stunde und den zweiten Teil des Abends bestritten Koechli und seine Band.

Im Grunde genommen stand das gleiche Lineup auf der Bühne, wie damals und auch das Repertoire war ähnlich. Allerdings hatten die Musiker inzwischen weiter genähert und ihre Zusammenarbeit vertieft, sodass die Stücke ausgedehnter dargeboten werden konnten, vor allem die klassischen Musiker trauten sich mehr Improvisation zu. Es gab zunächst Pachelbels Kanon in D-Dur zu hören, der Rest waren Bluestitel, darunter Eigenes von Richard Koechli, das Wolfgang Drechsler für die klassischen Musiker arrangiert hatte. Es war ein vergnüglicher Abend und man kann gespannt sein, wie sich die Zusammenarbeit weiter entwickeln wird.

Begonnen hatte das Ganze auf Anregung des Bluesfestivals Baden. Man wollte herausfinden, ob Blues und Klassik zusammenpassen. Details dazu in diesem Artikel. Ein Interview mit Richard Koechli, das Stefan Künzli mit ihm nach dem Konzert geführt hat, ist in dieser Ausgabe der Basellandschaftlichen Zeitung zu lesen.

Bewertung insgesamt (0)

0 von 5 Sternen
Kommentar hinzufügen
  • Keine Kommentare gefunden

Mitglied bei