Philipp Fankhauser - Neue Single I NEED YOU NOW

Sechzig Jahre alte Perlen

Philipp Fankhauser Cover I Need You NowDie zweite Radiosingle ab Philipp Fankhausers neuem Album «Heebie Jeebies – The Early Songs of Johnny Copeland» beleuchtet die eher zärtliche, romantische Seite des Autors und eben auch des Interpreten. Im Vorwort des neuen Albums, beschreibt Fankhauser das erste Mal als er Johnny Copeland anlässlich des Montreux Jazz Festivals im Juli 1983 sah und hörte: ist zu lesen: «Wie ein Boxer «attackierte» er seine schnellen Songs, sein Gesang eher ein raues Shouting, um im nächsten Moment eine Ballade mit unfassbarer Zärtlichkeit und durchnässt von Unmengen «Soul» zu singen». Ganz deutlich in «I Need You Now» zu erkennen, ist Copelands Idol und Vorreiter Sam Cooke.

Sechzig Jahre alte Perlen
Überraschend ist aber, dass der Song «Heebie Jeebies», wie auch die weiteren 12 Tracks seines neuen Albums, allesamt um die sechzig Jahre alt sind. Der 1937 geborene Johnny Copeland hat sie im Alter von zwischen 20 und 25 Jahren geschrieben. «Johnny begann das Tournee-Leben bereits 1952 und hatte anfangs der Sechziger Jahre im «Blues Circuit» in und um Houston, Texas eine solide Karriere aufgebaut», sagt Philipp Fankhauser, «da brach quasi über Nacht die Soulmusik über die Black Community herein und Künstler wie Solomon Burke, Ben E. King, Otis Redding, Sam Cooke und viele mehr, waren die neuen Stars. Bluesmusiker waren plötzlich nicht mehr angesagt. Man wandte sich von deren Klagen und Jammern ab, wollte neue Musik: Fröhlich, tanzbar, mit positiven Vibes». 

Neu aufgenommen - wie damals
«Aus der riesigen Menge Songs, die Johnny zwischen 1960 und 1966 schrieb, habe ich dreizehn ausgewählt. Nicht alle sind grad nur fröhlich, aber es sind meine liebsten Songs. Das soulige Gefühl des Blues, oder das bluesige Gefühl des Soul, ist auch in ihnen unschwer auszumachen. Wir haben sie alle während ein paar wenigen Tagen aufgenommen. So wie damals: wir alle in einem Raum, eine Handvoll Mikrofone und Amps, ein richtiges Klavier, ein Vintage Drum Set, ein paar schöne Gitarren. Dann: Song Einzählen, Spielen, Aufnehmen. What You Hear Is What We Played!»