Richard Koechli: Dem Blues auf der Spur
Basler Veranstaltungskalender
Groove Now
Jazz 'n' More
10. Vully Blues Festival
10. Vully Blues Festival
Perfekt nachempfunden

SiCranstounOldSchoolCDCoverDer Engländer Si Cranstoun hat sich der Vintage-Musik verschrieben, sein Engagement mit seiner Band in Old-Time-Diskotheken der Themse-Stadt hat ihn den rechten Groove finden lassen, und sein aktuelles Album Old School zeigt, was die Band kann und vor allem auch, was Si Cranstoun selbst kann, dessen Gesang herausragend die Stimmung von Rock’n’Roll-Unterhaltungsmusik der 1950er Jahre nachempfindet. Beeinflusst von seinen Vorbildern klingt er wie Jackie Wilson oder Sam Cooke, also mit mehr Soul in der Musik als die Rock’n’Roll Revues von Elvis-Impersonatoren. Seine Musik baut auf die Kerninstrumente Gitarre, Bass, und Schlagzeug mit nur seltenem Einsatz von Bläsern, Piano oder Background-Sängern und die Band hat das erforderliche Feeling: gemächlich und geniesserisch werden die Titel zelebriert – grosses Kino und eine Scheibe, die nicht nur bei der Ü50-Party für Furore sorgen dürfte. Die Musik ist ebenso gut dem Original nachempfunden wie das CD-Cover. Vintage  ohne Kompromisse wird hier geboten.

Junge Damen mit Petticoats, Männer mit schmalen Jackettaufschlägen und dünnen Kravatten, Autos mit ausladenden Chrom-Verzierungen, all diese nostalgischen 1950er-Versatzstücke treten vors geistige Auge, wenn man Old School von Si Cranstoun anhört. Dabei spielt die wirklich sehr an Jackie Wilson (das ist der Sänger von Reet Petite, das zur MTV-Gründerzeit ein berühmtes Video mit Knetfiguren hatte) erinnernde Singstimme eine grosse Rolle. Man glaubt den Ohren nicht zu trauen. Auf anderen Songs wie Elise the Brazilian oder Nighttime kommt noch etwas Warmes hinzu, das an Sam Cooke erinnert. Diese Stimme ist in der Tat ein Erlebnis!

Alle Titel sind selbst geschrieben, auch Nighttime hat bis auf die Textzeile «Nighttime is the right time to be with the one you love» mit keinem der gleichnamigen Vorbilder etwas zu tun. Was die Musik dieser Band speziell macht ist die Lebensfreude und Authentizität, welche mit welcher die Musik gespielt wird. Das ist vollauf lebendige Musik, wie man es vielleicht eher von Rockabilly-Bands gewohnt ist, aber hier wird früher R&B gespielt, Rock’n’Roll ohne den Colonel, sozusagen, ohne die Extraportion Schmalz, die dicke Bläsersets oder Streicher-Arrangements mit sich bringen. Diese Musik bleibt einfach, und sie geht enorm in die Beine. Wenn Si Cranstoun empfiehlt, seine Musik einmal am Morgen zum Aufstehen zu spielen und einmal am Abend zum Abschalten, dann kann man dem nur zustimmen: Zweimal gute Laune garantiert.

Si Cranstoun – Old School (2016, RUF Records)
1. Old school 2:42
2. Vegas baby 3:19
3. Nighttime 5:08
4. Run free 4:07
5. Right girl 4:33
6. Jukebox jump 2:15
7. Elise the brazilian 4:33
8. Count on me 3:23
9. Around midnight 3:31
10. A christmas twist 2:28
11. Skinny jeans 3:17
12. Thames river song 2:53
13. Commoner to king 3:14
14. Big bess 2:25
15. Lover please 2:10
16. Happy birthday 2:27

 

Bewertung insgesamt (0)

0 von 5 Sternen
Kommentar hinzufügen
  • Keine Kommentare gefunden

Kürzlich angehört

JimmyDawkinsWestSideChicagoBluesDVDONstage
Comments0
Tiefer Einblick in den West Side Blues

Blues ist Leiden, Blues muss weh tun! Mehr als andere Bluesmen stand Jimmy…

TajMahalKebMoTajMoCDCover
Comments0
Das Ganze noch besser als die Teile

Im Blues sind Kooperationen und Gastauftritte bei Live-Konzerten oder…

ThreeHoursPastMidnightYouCanStayCDCover
Comments0
 Attraktiver Erstling

Gerne wird die Qualität einer Bluesband daran gemessen, ob sie eigene Songs im Repertoire hat,…

GreggAllmanSouthernBloodCDCover
Comments0
Greggs Goodbye

Gregg Allman hat sein letztes Sololabum veröffentlicht, nach seinem Tod am 27. Mai  ist nun Southern…

Login

Facebook Button

Diese Auszeichnungen haben wir erhalten:

SwissBluesAward2014 winner 150x160px

GermanBluesAward 2015 bluensnews.ch

 

 

bluesnews ist Mitglied dieser Organisationen: