Jazz 'n' More
Jazz 'n' More
Groove Now
Groove Now
Basler Veranstaltungskalender
Basler Veranstaltungskalender
Eine Herzensangelegenheit

MorrisonRollWithPunchesCDCoverGeht Van Morrison hier zu seinen Wurzeln zurück? Ist das ein Bekenntnis? Solche Fragen sind nebensächlich angesichts der puren Spielfreude, die der unverwüstliche Ire auf seinem neuen Album Roll With The Punches zur Schau stellt. Unterstützt von einem Who is Who des Blues kommt dieses Album kräftig und frisch daher, mit Humor werden Klassiker ein weiteres Mal zelebriert, aber auch gegen den Strich gebürstet. Und alles wird zusammengehalten von dieser einzigartigen Stimme und Gesangeskunst von Van Morrison, der ein weitere Mal als Bluessänger brilliert. Das neue Album ist auch eine Fortsetzung von Pay The Devil, indem es Americana feiert, ohne Genregrenzen allzu ernst zu nehmen. Das neue Album ist aber nur Blues, zumeist der Chicago-Variante, mit Piano und Mundharmonika, und insbesondere mit wunderbaren Slide-Passagen. Morrison hat sich auf Roll With The Punches auch die Zusammenarbeit mit Gitarrist Jeff Beck, dem Pianist Jason Rebello und den Sängern Chris Farlowe und Paul Jones (Ex-Manfred Mann) gesichert. Das sind – nebenbei bemerkt – alles Briten. 

Der Titel des Albums auf Roll With The Punches bedeutet soviel wie «Go with the Flow», wie im Titelsong klar wird, also eine Aufforderung, sich nicht gegen den Lauf der Dinge zu stellen. Es klingt so, als ob Van Morrison nach dem mehr Country-lastigen Album Pay The Devil nun sagte: «Tu doch, was Dir am nächsten ist: Blues», und so kommt der Irische Sänger und Gitarrist, der bekanntlich ein musikalisches Chamäleon ist, hier zu seiner alten Liebe zurück: dem Blues. Im Leben eines Musikers gibt es anscheinend diese Jahre der Karriere, da die niemandem mehr etwas beweisen müssen, und wo man sich lange gehegten Herzensprojekten zuwendet. Das gilt für Dee Dee Bridgewaters jüngstes Album Memphis und auch für die Rolling Stones mit ihrem Blue & Lonesome. Paul McCartneys Kisses on the Bottom lässt sich ebenso in diese Reihe stellen wie mehrere der letzten Studioalben Eric Claptons. Morrisons jüngste Veröffentlichung klingt nach Herzensangelegenheit: Blues und nochmal Blues.

Die Titel sind eine Mischung aus eigenem Material, bzw. umgetexteten Musikklassikern und Blues-Standards. Roll With The Punches kann seine enge Verwandschaft zu Hoochie Coochie Man nicht abstreiten. Interessante Text (Fame) gibt es ebenso wie die bekannten Blues-Klagen über Frauen, Tränen, Job und das Leben im Allgemeinen. Und Van Morrison singt natürlich seit jeher den Blues. Seine Duette mit John Lee Hooker kommen ebenso in den Sinn wie der Song Ordinary Life auf seinem Uralt-Album Hymns to the Silence.

Was hier neu und anders klingt, ist die Instrumentierung: Slide-Gitarren-Passagen, vielleicht gespielt von Morrison selbst, wahrscheinlicher aber von Dave Keary, der auf dem Album für die Gitarren zuständig ist. Paul Moran heisst der Hammond-Organist, dessen Einsätze aber deutlich spärlicher sind als auf früheren Alben Morrisons. Herausragend sind auch die Rhythmiker: Mez Clough am Schlagzeug und Laurence Cottle am Bass. Jeff Beck ist zu hören auf Bring it on Home to Me und Ordinary People.

Roll With The Punches ist wirklich ein wunderbares Album, ein Beweis, dass der Blues unsterblich ist, und selbst Lonely Avenue oder Bring it On Home werden wieder abgestaubt und neu präsentiert.

1

Roll With The Punches

3:59

2

Transformation

3:32

3

I Can Tell

3:51

4

Stormy Monday / Lonely Avenue

5:31

5

Goin' To Chicago

5:22

6

Fame

5:07

7

Too Much Trouble

3:05

8

Bring It On Home To Me

5:39

9

Ordinary People

4:42

10

How Far From God

3:48

11

Teardrops From My Eyes

3:54

12

Automobile Blues

3:40

13

Benediction

3:12

14

Mean Old World

5:00

15

Ride On Josephine

3:03

            

Kommentare powered by CComment

Newsletter abonnieren

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden

Zuletzt angehört

ReeseWynansSweetReleaseCDCover
Comments0
Dem Himmel so nah

Reese Wynans ist vielen Blues-Liebhabern noch immer bekannt als der Keyboarder, der in der letzten…

RobertoMorbioliAcousticMeCDCover
Comments1
Sanftere Klänge

Das überrascht erstmal. Der Titel Acoustic Me erweckt den Eindruck, es gäbe ein akustisches Album von…

RickEstrinGroovinInGreaselandCDCover
Comments0
So klingt Blues heute

Rick Estrin gehört ohne Zweifel zu den interessantesten Figuren der Bluesszene. Kein anderer…

DevonAllmanRideOrDieCDCover
Comments0
Der eigene Weg

«Rock-Gitarrist, aus Texas, Alter Mitte vierzig, mit Band und einiger Erfahrung, sucht seinen Platz…

LaylaZoeBreakingFreeCDCover
Comments0
Diven-Rock

Als Diva bezeichnet man in der Musik normalerweise eine Frau mit einer wirklich grossen Stimme, die sich…

SariSchorrForceofNatureCDCover
Comments0
Volle Röhre

Mitte August erscheint das Debutalbum einer jungen Amerikanerin mit einer grossen Stimme. Bluesnews.ch hat…

BiscuitJack2000MadisonAveCDCover
Comments0
Kurzer Abschied

Madison Avenue ist eine der Strassen, die Manhattan in Längsrichtung durchzieht, und die bekannt ist…

EddieCottonOneatatTimeCDCover
Comments0
Eddie Cotton One At A Time

Der Mississippi Bluesman Eddie Cotton ist vielleicht nicht als erstes im Gedächtnis, wenn…

CurtisSalgadoBeautifulLowdownCDCover
Comments0
Imposant vielseitig

The Beautiful Lowdown ist ein wichtiger Schritt in Curtis Salgados musikalischer Entwicklung. Zum…

MikeAndersenDevilIsBack
Comments0
Dänische Rock-Power vom Power-Rocker

Der Dänische Gitarrist und Sänger Mike Andersen legt mit seiner Band auf dem…

DanPatalanskyIntroVertigoCDCover
Comments1
Das muss kesseln

Südafrikas Hard-Bluesrock-Gitarrist Dan Patlansky hat der Bluesnews-Redaktion seine zweite CD…

MarkKnopflerDownTheRoadCDCover
Comments0
Die Summe der Elemente

Spät im vergangenen Jahr hat Mark Knopfler sein aktuelles Album Down the Road Wherever

JimmyReiterWhatYouNeedCover
Comments0
Solider Blues

Der Norddeutsche Bluesman Jimmy Reiter, dessen Album Told You So bereits auf diesen Seiten rezensiert

ZedMitchellBandOnStage
Comments0
Durchs Jahr mit Zed Mitchell

Zed Mitchell hat lange auf seine Chance gewartet, und allmählich wird es Zeit für ihn,…

Dr.JohnSkeDatDeDatCDCover
Comments0
Groovige Sounds

Der selbsternannte Bannerträger der speziellen musikalischen Tradition von New Orleans, Dr. John, hat…

Kommende Gigs

09Dez
Mo 09 Dez, 2019
20:30h
Leif de Leeuw Band (NL)

11Dez
Mi 11 Dez, 2019
20:30h
The Boogiesoulmates

12Dez
Do 12 Dez, 2019
20:00h
Tommy Castro & The Painkillers

12Dez
Do 12 Dez, 2019
20:00h
Richard Koechli

12Dez
Do 12 Dez, 2019
20:30h
Ellis Mano Band

12Dez
Do 12 Dez, 2019
20:30h
Flagstaff (CH)

12Dez
Do 12 Dez, 2019
20:30h
Hartmann & Sutter

12Dez
Do 12 Dez, 2019
21:00h
Blues Jam session @BAG

Facebook Button

Diese Auszeichnungen haben wir erhalten:

SwissBluesAward2014 winner 150x160px

GermanBluesAward 2015 bluensnews.ch

 

 

bluesnews ist Mitglied dieser Organisationen: