Jazz 'n' More
Jazz 'n' More
Paradix
Paradix
Groove Now
Groove Now
Basler Veranstaltungskalender
Basler Veranstaltungskalender
Familienbande

NettBislin SecondCousins WebCDCoverDas Leben schreibt bekanntlich oft die spannendsten Geschichten. Da ist einmal Cla Nett, einer der Geburtshelfer der Schweizer Bluesszene. Seine Lazy Poker Blues Band war in den Achtzigerjahren weit über die Landesgrenzen hinaus ein Synonym für Schweizer Blues und prägte dessen Entwicklung massgeblich. Der andere, Kurt Bislin feierte mit seinen Formationen Bluecaster, The Raindogs und The D.Biters Erfolge in ganz Europa. In den späten Achtzigerjahren war er Mitglied der Burton Brothers Blues Band. In dieser Zeit trafen sich die beiden bei einem Auftritt der Burton Brothers im Atlantis, als die Burton Brothers Cla Nett auf die Bühne holten, der ein tolles Set spielte. In der Folge blieben die beiden in Kontakt und spielten auch ab und zu zusammen. 

Sie hatten keine Ahnung, dass sie miteinander verwandt sind, bis sie vor nicht langer Zeit bei einem Gespräch heraus fanden, dass ihre Grossväter Brüder waren. Sie sind also Cousins zweiten Grades, eben The Second Cousins. Unter diesem Namen entstand ein Projekt, mit dem sie erfolgreich an vielen Clubkonzerten auftraten. 2016 lud sie das Bluesfestival Luzern ein und 2017 waren sie an der Badenfahrt zu erleben. Jetzt haben sie ein Album eingespielt, das in diesen Tagen veröffentlicht wird.

Bloody Tears heisst die CD nach dem Song von John Littlejohn, dem Chicagoblues Gitarristen, der weniger bekannt ist, als ihm eigentlich zustünde. Zusammen mit Taj Mahals Done Changed My Way Of Living sind es die einzigen Covers, alle anderen der insgesamt dreizehn Titel stammen aus den Federn Netts und Bislins, teilweise aus dem Repertoire der D. Biters. Beim zweiten Song (Train Down South) hatte noch der 2002 viel zu früh verstorbene Benno Rupp seine Finger im Spiel und Koni Eisenhut zeichnet mitverantwortlich für den neunten Song (Bound To Go).

Die beiden erfahrenen Musiker verbindet neben der Liebe zum Blues auch das Wissen um seine Geschichte, seinen Einfluss, seine Spielarten und seine Interpreten. Sie spielen die Titel mit Leidenschaft und Respekt, ohne Zugeständnisse an den Mainstream, aber auch ohne triviale Klischees. Zudem gibt es keine Gitarrero-Rivalitäten, sondern beide Musiker dienen den Songs, die alle mit einem wunderbar entspannten Groove daherkommen. So übernimmt einmal der eine die Rhythmusgitarre und überlässt dem anderen den Solopart und umgekehrt und auchbeim Gesang teilen sich die beiden die Songs. Begleitet werden sie von Markus Halmer am Bass und Bernie Ruch am Schlagzeug. Als Backgroundsängerin konnten sie die in der Schweiz lebende amerikanische Singer-Songwriterin Beth Wimmer gewinnen, die in drei Songs zu hören ist. Aufgenommen, gemischt und gemastered wurde das Album von Little Konzett in dessen Little Big Beat Studios in Eschen (FL).

Herausgekommen ist eine abwechslungsreiche Sammlung klug ausgewählter Songs, weitgehend  im Chicagostil, vom Slow Blues (Bound To Go) bis zu rockigen Klängen (Boogie Fever, Special Kind Of Karma). Die Texte handeln von den üblichen Bluesthemen, Liebe, Lust und Querelen zwischen Männchen und Weibchen, Abschied und Fernweh. Eine Ausnahme ist Sailing To Dixieland, in dem die Raubzüge der Sklavenhändler in Afrika beklagt werden.

The Second Cousins – Bloody Tears (2018)

  1. 31st Of July
  2. Train Down South
  3. I’m Scared
  4. Mean And Evil
  5. I Ain’t Got Enough
  6. Done Changed My Way Of Living
  7. Sailed To Dixieland
  8. Handle With Care
  9. Bound To Go
  10. Boogie Fever
  11. Believe Me
  12. Special Kind Of Karma
  13. Bloody Tears

 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

FTI MS Berlin 160x600

Kürzlich angehört

MarcoMarchiStandupCDCover
Comments0
Meisterlich old fashioned

Mit Marco Marchi und seinen Mojo Workers liegt man immer richtig. Live sowieso, aber auch…

YoungFastRunningManYoungBirdCDCover
Comments0
Attraktiv vielseitig

Fast auf den Tag genau zwei Jahre nach dem Erscheinen seines Debutalbums Young Fast Running Man

Kommende Gigs

19Dez
Mi 19 Dez, 2018
20:30h
Muddy What?

20Dez
Do 20 Dez, 2018
19:00h
Jam Session Egg

20Dez
Do 20 Dez, 2018
20:00h
Breiti & the BIG easy Gators

20Dez
Do 20 Dez, 2018
21:00h
Furhammer

21Dez
Fr 21 Dez, 2018
20:00h
Orgzeptor

21Dez
Fr 21 Dez, 2018
21:00h
Philipp Fankhauser

21Dez
Fr 21 Dez, 2018
21:00h
Neal Black and The Healers

21Dez
Fr 21 Dez, 2018
22:00h
Félix Rabin

Facebook Button

Diese Auszeichnungen haben wir erhalten:

SwissBluesAward2014 winner 150x160px

GermanBluesAward 2015 bluensnews.ch

 

 

bluesnews ist Mitglied dieser Organisationen:




 

  

 

BITTE DEAKTIVIERE DEINEN WERBEBLOCKER Wir wissen es auch: Werbung kann ganz schön lästig sein. Um jedoch unser Portal kostenlos zu betreiben, sind wir auf Werbeeinnahmen angewiesen. Deshalb bitten wir Dich, den Werbeblocker für unsere Seite zu deaktivieren. Vielen Dank für Dein Verständnis.

REFRESH