Richard Koechli: Dem Blues auf der Spur
Basler Veranstaltungskalender
Groove Now
Jazz 'n' More
10. Vully Blues Festival
10. Vully Blues Festival
Zwei Konzerte und eine Preisverleihung

Der Mittwoch brachte im Basler Volkshaus den Gewinner der letztjährigen Promo Blues Night, die Thuner Band (Chubby Buddy) und eine österreichisch-amerikanische Zusammenarbeit (Deitra Farr  & Soul Gift mit Sax Gordon) auf die Bühne. Dazwischen wurde der 13. Swiss Blues Award überreicht. Dieser gilt in Blueskreisen als Grammy der Schweizer Bluesszene. 

Ganz früher, als das mit dem Blues begann, war alles noch einfach. Man kramte zusammen, was man so fand und spielte drauf los. So wurden aus Topfdeckeln und Waschbrettern Perkussionsinstrumente, aus einem Besenstiel ein Saiteninstrument, aus Landarbeitern Musiker und die Veranda wurde zur Bühne. Natürlich gab es auch «richtige» Instrumente, vielleicht eine Gitarre oder eine Harmonika, selten ein Piano. Die instrumentalen Fähigkeiten waren limitiert, denn wer 12 Stunden am Tag hart arbeiten muss, hat nur beschränkte Möglichkeiten, sich zum Virtuosen zu entwickeln, entsprechend einfach waren die musikalischen Strukturen.

Die Gewinner der letztjährigen «Promo Blues Night», das Thuner Duo Chubby Buddy hat sich dieser rohen und archaischen Form des Blues verschrieben. Dominik Liechti spielt Cajon und einige Perkussionsinstrumente und liefert einen druckvollen Drive. Marc Amacher begleitet mit der Gitarre und singt leidenschaftlich mit einer rauen und kräftigen Stimme, die man vielleicht als «Joe Cocker, wenn er heiser ist» beschreiben kann. Für diesen Gig erweiterten sie das Duo um Jan Müller mit seinen Saxophonen. Mit einem trockenen «Und jetzt spielen wir Blues» beendete Marc Amacher in breitem Berndeutsch seine Begrüssung. Dann legte er los, zunächst Solo, später kam Liechti dazu und noch später Jan Müller. Ihre Show war energetisch und temperamentvoll mit einem begeisternden und mitreissenden Groove. Seit Ihrem Auftritt am letzten Festival haben die beiden ihr Repertoire vergrössert und verfeinert. Jan Müllers Saxophonspiel ergänzt das Duo gut und begegnet der Gefahr der Monotonie, die sich bei diesem Stil nach einiger Zeit einstellt. Etwas mehr als eine Stunde dauerte ihr Auftritt, bevor Marc Amacher die Band ebenso lakonisch wie zur Begrüssung mit einem «e schöne Hinech!» verabschiedete.

Nach diesem Eröffnungsgig wurde der Swiss Blues Award 2015 verliehen. Nominiert waren ein Musiker (Walt Baumgartner), ein Festival (Vallemaggia Magic Blues) und ein Funktionär (Martin «Kari» Bründler). Den Preis abholen konnte Martin Bründler. Der Luzerner wurde vor kurzem als Nachfolger von Guido Schmidt nach dessen Rücktritt zum Präsidenten des Bluesfestivals Luzern gewählt. Davor war er zwar als Master Of Ceremony des Festivals dem Publikum bekannt. Seine eigentlich Arbeit verrichtete jedoch seit sechzehn Jahren hinter den Kulissen ehrenamtlich als administrativer Leiter. In dieser Funktion war er für die immensen Aufgaben verantwortlich, die ein Festival vom Kaliber des Luzerner Events mit sich bringen: Verträge, Flüge, Hotelzimmer, Mahlzeiten, Sponsoren, Werbung, Akkreditierung und so weiter.

Den Abend beschlossen Deitra Farr & Soul Gift Featuring Sax Gordon. Soul Gift ist ein Projekt des vielseitigen und virtuosen österreichischen Orgelspieler Raphael Wressnig, dem begnadeten New Yorker Gitarristen Alex Schultz und dem Drummer  Silvio Berger. Zusätzlich spielte der Saxophonist Sax Gordon. Wressnig und Schultz sind auch im Jazz zu Hause. Entsprechend komplex und spannend gestaltete sich auch das Konzert, vor allem im ersten Teil, vor dem Auftritt der Sängerin und gelernten Journalistin Deitra Farr. Die grosse Stimme aus Chicago besticht durch eine enorme Bühnepräsenz und ein einnehmendes Wesen. Mit Ihrer Mischung aus Blues, Soul und Gospel hatte sie leichtes Spiel und fand im Volkshaus ein dankbares und begeistertes Publikum. 

 

Bewertung insgesamt (0)

0 von 5 Sternen
Kommentar hinzufügen
  • Keine Kommentare gefunden

Facebook Button

Diese Auszeichnungen haben wir erhalten:

SwissBluesAward2014 winner 150x160px

GermanBluesAward 2015 bluensnews.ch

 

 

bluesnews ist Mitglied dieser Organisationen: