Bluesfestival Sierre 2015
Basler Veranstaltungskalender
Groove Now
Richard Koechli: Dem Blues auf der Spur
Jazz 'n' More

Gibson hat die im vergangenen Jahr vorgestellte Robot Guitar weiterentwickelt und hat Mitte Dezember eine Gitarre vorgestellt, die nicht nur über Robot-Stimmtechnik verfügt (vgl. hierzu Roboter Gitarre stimmt sich selbst ), sondern die als Gitarre angekündigt ist, die alle anderen Gitarren beinhaltet.

gibsonlespauldarkfireteaser.jpgDie neue Paula kann nämlich mehr als sich selbst stimmen: sie ist offensichtlich eine Antwort auf die «Variax» von Line 6, eine sogenannte «Modelling Guitar», das heisst eine Gitarre, die andere Modelle emuliert. Nachdem Line 6 ja mit dem GuitarPod sehr erfolgreich war, haben sie einen Verstärker entwickelt und schliesslich eine Gitarre, die alle anderen Gitarren beinhaltet und damit obsolet machen will.

Gibson will nun dieses Feld nicht der Konkurrenz überlassen, und daher haben sie die «Dark Fire» entwickelt. Rein optisch macht sie ziemlich viel her, zumindest die übers Netz zugänglichen Exemplare glänzen mit rotem Klarlack-Finish und einer schön gemaserten gewölbten Decke, wie man es von einer Les Paul erwartet.

An der Dark Fire finden sich auch technisch einige Neuerungen. Die Gitarre lässt sich analog wie auch digital verwenden. Das bedeutet, dass man wie gewohnt vom Pickup den Ton holt und diesen über einen Amp verstärken lassen. Alternativ nutzt man die Modelling Funktion der Gitarre. Hiermit hat man Zugriff auf die verschiedensten Effekte und Soundeinstellungen in der Gitarre.

Man braucht ausserdem keinen Verstärker mehr, sondern kann theoretisch direkt in die PA gehen, oder in den PC um aufzunehmen, denn die Gitarre agiert auch als Vorverstärker. Die Les Paul Dark Fire kombiniert zwei der beliebtesten Tonabnehmer von Gibson: den P90h am Hals und einen Burstbucker 3 am Steg. Beide sind mit schwarzen Kohlefaser-Covern überzogen und vermitteln so ein modernes Erscheinungsbild der Paula.

gibsonlespauldarkfireblueswitch.jpgAber die Gitarre geht nicht nur direkt ins Mischpult, sie geht auch ohne Schnittstelle an den PC: Mit dem sog. «Robot Interface Pack» wird sie an den Computer. Auf der Vorderseite des Interfaces befindet sich ein einzelner, ¼-Zoll Stereo-Input für die Dark Fire, ein 1/8-Zoll Kopfhörerausgang mit Regler und Kontrollleuchte, die von mattem Blau zu kräftigem Blau wechselt, wenn das Dark Fire Input erfasst wird.

Auf der Rückseite befinden sich zwei ausbalancierte ¼-Zoll-Ausgänge, ein Fire-Wire-Anschluss zum Verbinden mit PC oder Laptop, sowie ein Hex-Stecker, über den die Outputs jeder einzelnen Saite sowie ein kombinierter Piezo-Output zugänglich sind. Zudem gibt es einen optionalen Adapter, mit dem der problemlose Anschluss dieses Hex-Outputs an die beliebten MIDI-Gitarren-Schnittstellen von Axon oder Roland gewährleistet sein soll.

gibsonlespauldarkfireswitch.jpgDie Dark Fire bietet zudem anderem die Möglichkeit, den akustischen Klang des Piezo-Stegtonabnehmers mit dem Klang der traditionellen Pickups der Gitarre zu vermischen. Dies erfolgt durch ein revolutionäres Dreh-Potentiometer, das zum Kippschalter für die Wahl des Tonabnehmers gehört. Dreht man den Schalterkopf, so kann man den piezo-akustischen Klang von Null Prozent (100 Prozent traditionelle Tonabnehmer) auf 100 Prozent akustischen Klang (keine traditionellen Tonabnehmer) variieren. Gibson verspricht durch die optimierte Akkuleistung bis zu 500 Stimmungen durch das integrierte und optimierte Robot Guitar System.

Die Dark Fire wird (vorerst) nur in einer limitierten Auflage von 4000 Modellen produziert, welche in 400 verschiedenen Gitarrenshops verkauft werden. Die Kosten sollen sich laut Hersteller auf $3500.- belaufen.

Bleibt zum Schluss zu hoffen, dass wenn man mit der Dark Fire die neue CD von AC/DC mit dem Titel Black Ice spielt, mehr übrig bleibt als schmutziges Schmelzwasser.

Auf diesem Trailer von Gibson gibt es die neue Axe mal zu sehen, begleitet vom unvermeidlichen Also Sprach Zarathustra von Strauss. Hoffen wir dass die neue im Haus inspirierter ist als dieser doch reichlich abgeschmackte Soundtrack

http://de.youtube.com/watch?v=USGQgVXnfso&feature=related

Und hier ein thread zur neuen Gitarre.

http://www.musiker-board.de/vb/plauderecke/297689-gibson-dark-fire.html

Bewertung insgesamt (0)

0 von 5 Sternen
Kommentar hinzufügen
  • Keine Kommentare gefunden

Facebook Button

Diese Auszeichnungen haben wir erhalten:

SwissBluesAward2014 winner 150x160px

GermanBluesAward 2015 bluensnews.ch

 

 

bluesnews ist Mitglied dieser Organisationen: