Jazz 'n' More
Jazz 'n' More
10. Vully Blues Festival
10. Vully Blues Festival
Groove Now
Groove Now
Basler Veranstaltungskalender
Basler Veranstaltungskalender
Solides Lineup

lucernebluesfestivallogo2011Dieses Jahr präsentierte Luzern das Festivalprogramm in den Räumen der CKW (Centralschweizerische Kraftwerke). Der Energielieferant gehört zu den langjährigen Sponsoren des Events am Vierwaldstättersee und feiert dieses Jahr sein 125. Jubiläum. Hundert Jahre weniger hat das Bluesfestival Luzern auf dem Buckel, das 2019 die 25. Ausgabe präsentiert, wie Präsident Martin «Kari» Bründler in seiner Begrüssung bekannt gab. Der künstlerische Direktor Daniel Mebold stellte das aktuelle Programm vor.

Es beginnt am 9.  Und 13. November 2019 mit den Einstimmungskonzerten der Altered Five Blues Band im Hotel Schweizerhof am 9. November und The Fabulous Thunderbirds am 13. November im Casineum. Ausserdem gibt es die 3 traditionellen Blues Brunches im Hotel Schweizerhof: Am 10. November mit Benny Turner und seinem Gast Billy Branch, am 16. November mit Billy Price und zum Abschluss des Festivals am 17. November mit Shemekia Copeland. An den drei Hauptabenden 14./15./16. November entfaltet sich im Panoramasaal und im Casineum eine vielversprechende Mischung aus amerikanischen, Europäischen und Schweizer Künstlern.

 

Das Programm

Donnerstag, 14. November 2019; Grand Casino Luzern, Panoramasaal

19:00 h: Gumbo, Grits & Gravy mit Anne Harris, Marcella Simien & Guy Davis
Ein traditionelles Gericht der Südstaatenküche mit drei Zutaten gab den Namen für die Gruppe mit drei Musikern mit unterschiedlichem musikalischem Hintergrund. Eines haben die drei gemeinsam: sie sind Weltklasse. Guy Davis, Musiker, Schauspieler, Autor und Musiklehrer wird auch «Ambassador Of The Blues» genannt. Marcella Simien vereint Memphis-Soul, New Orleans Funk und Zydeco. Ihr Name verrät es: Sie ist die Tochter des Zydeco Stars Terence Simien und quasi auf der Bühne aufgewachsen. Die Violinistin Anne Harris bringt ihren ganz eigenen Stil mit, der von keltischer Volksmusik inspiriert ist.

Website Gumbo, Grits & Gravy

20:15 h: Altered Five Blues Band
Noch vor wenigen Jahren waren sie in Europa noch ein Geheimtipp, obwohl sie bereits seit 2002 unterwegs sind. Inzwischen hat sich die Band aus Milwaukee durch diverse Auftritte und fünf begeisternde Alben auch im alten Kontinent viele Freunde erspielt. Der Leadsänger Jeff Taylor ist ein Kerl wie ein Fels ist und erinnert mit seiner Erscheinung und seiner Soulstimme an Sugaray RayfordJeff Schroedl ist ein filigraner Gitarrist, der auch im Jazz zuhause ist und sich als Fachautor einen Namen gemacht hat. Begleitet werden sie von Mark Solveson  Bass, Raymond Tevich  an den Keyboards​ und Alan Arber  am Schlagzeug.

Website Altered Five Blues Band

21:45 h: Billy Price
Zu Beginn seiner Karriere stand seine Zusammenarbeit mit Roy Buchanan, er gründete aber bald seine Keystone Rhythm Band, die vier sehr erfolgreiche Alben produzierte. 1990 entstand seine aktuelle Gruppe, die sich unter anderem mit eigenwilligen und interessanten Covers von R&B und Soul Klassikern einen Namen machte. Zahlreiche Blues Music Award Nominationen zeugen von seinen Qualitäten und 2015 erhielt er einen BMA in der Kategorie «Best Soul-Blues Album».

Website Billy Price

23:30 Reverend John Wilkins
Aus Memphis stammt der Blues- und Gospelsänger Reverend John Wilkins, ist jedoch musikalisch im North Mississippi Hill Country Blues zuhause. Er ist der Sohn des legendären Reverend Robert Wilkins, trat in den frühen Achtzigerjahren in dessen Fusstapfen und ist Pastor der Hunter’s Chapel Church in Tate County, Mississippi, in der Fred und Annie McDowell in den Sechzigerjahren die Hunter’s Chapel Singers gegründet hatten. Auch musikalisch folgt er seinem Vater. Beide verfolgten eine Linie zwischen sakraler und säkularer Musik. Beide pflegen sie einen ursprünglichen Fingerpicking Stil.

Facebook Seite Reverend John Wilkins

Donnerstag, 14. November 2019; Casineum

01:00 Chicago Blues Reunion feat. Nick Gravenites, Barry Goldberg, Harvey Mandel
Man nehme ein paar legendäre Musiker und es entsteht eine grandiose Band. Kann sein, muss aber nicht. Vielleicht kommen sich die Egos in die Quere, oder es funkt einfach nicht. Immerhin, es gibt immer Projekte dieser Art, die gelingen. Die Chicago Blues Reunion gehört dazu. Während des Blues Revivals der Sechzigerjahre gab es zahlreiche junge weisse Musiker, die in den Clubs von Chicago den Kontakt zu den alten Meistern suchten, um mit ihnen zu spielen und von ihnen zu lernen. Später machten sie als Solokünstler, oder in Formationen sowohl in den USA, als auch in Europa Karriere. Gravenites, Goldberg und Mandel gründeten 2004 die Chicago Blues Reunion, die seither mit wechselnder Besetzung jener musikalischen Epoche gedenken. Inzwischen sind alle damaligen Teenager selbst Meister geworden und verstehen es, die good old days des Sechzigerjahre-Blues auf die Bühne zu zaubern, ohne ins Museale abzudriften.

Website Chicago Blues Reunion

Freitag, 15. November 2019; Grand Casino Luzern, Panoramasaal

19:00 Chicago Blues Reunion feat. Nick Gravenites, Barry Goldberg, Harvey Mandel

20:30 The European Blues Summit
Die Europäische Bluesszene hat sich, nicht zuletzt durch die Gründung der European Blues Union, in den letzten Jahren von ihren nationalen Scheuklappen befreit. Das zeigt sich in der exklusiven Show, welche die Luzerner zusammen mit Andreas und Michael Arlt von B.B. & The Blues Shacks zusammengestellt haben. Geboten werden Blues, Soul, Swing oder Shuffle im Stile der 1950-er und 60-er Jahre. Mit von der Partie sind der Franzose Nico Duportal (git), der Engländer Mike Vernon (voc, harm, perc), der Österreicher Raphael Wressnig (hammond), die Schweden Anders Léwen (git) und Lars Näsman (bs), der englische Harper Steve «West» Weston, der norwegische Schlagzeuger Martin Winstad und der deutsche Keyboarder Fabian Fritz, allesamt gehören sie zu den besten, zeitgenössischen Blues-Musikern Europas. Es dürfte ein Schmankerl der besonderen Art werden.

Es gibt natürlich weder eine Website, noch bisherige Videos dieses «Blues-Gipfeltreffens».

22:00 Shemekia Copeland
Ein Kind berühmter Eltern zu sein, kann Segen und Fluch zugleich sein. Der berühmte Name öffnet Türen, aber die eigene Leistung wird dauernd am prominenten Elternteil gemessen. Shemekia Copeland stand schon als Kind mit ihrem Vater Johnny «Clyde» Copeland auf der Bühne, als Frau und Sängerin musste sie sich aber nie einem Vergleich stellen. Aber unzweifelhaft hat sie die Musikalität und das Talent ihres Vaters geerbt und wohl auch den einen oder anderen Trick. Das zeigen auch die zahlreichen Auszeichnungen und Nominationen, darunter drei Handy Awards (heute Blues Music Awards) und eine Grammy Nomination. Im Mai dieses Jahres erhielt sie für ihre aktuelle CD America’s Child  gleich 2 BMAs. Sie steht in der Tradition einer Koko Taylor oder Etta James. Sie ist mit allen Grössen des Blues aufgetreten und trat für Barack Obama im weissen Haus auf.

Website Shemekia Copeland

23:45 Robert Lee Coleman
Es gibt nicht mehr allzu viele seiner Generation. Er verkörpert den klassischen Bluesman der Südstaaten. 1945 in Macon, Georgia geboren, war er ab 1964 fünf Jahre mit Percy Sledge unterwegs, später zwei Jahre Gitarrist in der James Brown Band. Der Autodidakt ist mit dem Talent gesegnet, nach Gehör zu spielen, ohne je Unterricht genossen zu haben.

Freitag, 15. November 2019; Casineum

23:00 Lilly Martin
Sie ist eine der ganz grossen Blues- und Soulstimmen hierzulande. Die gebürtige New Yorkerin und Wahlschweizerin Lilly Martin stammt aus einer kubanischen Musikerfamilie und ist in Greewich Village aufgewachsen. Die kulturelle Vielseitigkeit New Yorks findet sich in ihren Songs wieder, sowohl musikalisch, als auch in ihren Texten. Ihr urbaner Blues und ihr Soul begeistern seit Jahren und in ihren Live Auftritten fesselt sie ihr Publikum mit ihrem Temperament und ihrer Leidenschaft.

Website Lilly Martin

01:30 Lindsay Beaver
Billie Holiday war ihre Inspiration, welche die kanadische Schlagzeugerin, Sängerin, Bandleaderin und Songwriterin dazu brachte, sich als klassische Sopranistin ausbilden zu lassen. Später studierte sie Jazz-Schlagzeug. Über den Jazz kam sie dann zum Blues. Inzwischen hat sie sich zu einer eindrucksvollen Interpretin von Blues, R&B und Old School Rock’n’Roll entwickelt und legt eine attraktive Show voller punkiger Energie hin, die fesselt.

Website Lindsay Beaver

Samstag, 16.11.2019 – Grand Casino Luzern, Panoramasaal

19:00 Lindsay Beaver

20:30 Benny Turner with special guest Billy Branch

22:00 The Fabulous Thunderbirds
Die T-Birds, wie die texanische Band auch kurz genannt wird, müssen wohl kaum vorgestellt werden. Seit über vierzig Jahren begeistert die Band aus Austin Bluesfreunde rund um den Globus. 1974 Gegründet vom Gitarristen Jimmie Vaughan und dem Sänger und Harmonikaspieler Kim Wilson hat die Band zwar diverse Wechsel in ihrer Besetzung erlebt, unverändert geblieben sind jedoch ihre Spielfreude und das Topniveau, die sie von Anfang an auszeichneten. Nach Jimmie Vaughan, Duke Robillard, Kid Ramos, Doyle Bramhall und Kirk Fletcher spielt aktuell Johnny Moeller die Leadgitarre. Die Luzerner bezeichnen den Auftritt als ihr Jubiläumsgeschenk an sich selbst. . .

Website The Fabulous Thunderbirds

23:45 Corey Ledet Zydeco
Es ist Tradition, das Luzerner Festival mit Zydeco zu beschliessen und das ist auch in diesem Jahr nicht anders. Dieses Mal steht mit Corey Ledet ein Vertreter der jungen Generation auf der Bühne. Zwar vebrachte er seine Jugend in Texas, verbachte aber jedes Jahr viel Zeit im Familienhaus in Louisiana, wo er die kreolische Kultur aufsog. Erst Schlagzeuger in verschiedenen Bands lernte er als Zwölfjähriger das Akkordeon spielen, DAS Instrument des Zydeco. Das Besondere an Corey Ledet ist, dass es ihm gelingt, neue Weg zu gehen und dabei die Tradition zu bewahren.

Website Corey Ledet

Samstag, 16. November 2019; Casineum

23:00 Mike Vernon & The Mighty Combo

01:30 The European Blues Summit

Kommentare powered by CComment

Kommende Gigs

23Okt
Mi 23 Okt, 2019
20:00h
Zed Mitchell Band

23Okt
Mi 23 Okt, 2019
20:30h
Ulrich Ellison & Tribe

24Okt
Do 24 Okt, 2019
20:00h
Lucky Wüthrich

24Okt
Do 24 Okt, 2019
20:30h
Ulrich Ellison & Tribe

24Okt
Do 24 Okt, 2019
21:15h
Second Cousins

24Okt
Do 24 Okt, 2019
21:30h
Estella Benedetti

25Okt
Fr 25 Okt, 2019
20:00h
Mama Shakers (F)

25Okt
Fr 25 Okt, 2019
20:00h
Morblus

Facebook Button

Diese Auszeichnungen haben wir erhalten:

SwissBluesAward2014 winner 150x160px

GermanBluesAward 2015 bluensnews.ch

 

 

bluesnews ist Mitglied dieser Organisationen: