Richard Koechli: Dem Blues auf der Spur
Basler Veranstaltungskalender
Groove Now
Jazz 'n' More
Die Nominationen

SwissBluesAwardNomination2018LogoDas Bluesfestival Basel gibt die Nominierungen für den Swiss Blues Award 2018 bekannt. Der jährlich verliehene Preis wird jeweils einer Person, oder einer Organisation verliehen, die sich um die Schweizer Bluesszene besonders verdient gemacht hat. Es kann sich um Musiker/Musikerinnen, Organisationen, Medienschaffende, Produzenten, Vereine et cetera handeln. Der Preis wird im Rahmen des 19. Bluesfestivals Basel am 11. April 2018 verliehen werden. Die Wahl wird von einer Jury durchgeführt, die aus 4 Mitgliedern des Festivals, sowie 6 externen Fachleuten besteht. Dies sind die Nominierungen:

 

Marco Jencarelli
Bereits 2017 war der Luzerner Musiker für den Preis nominiert. Dem Publikum ist er vor allem als Gitarrist, Bandleader und Musical Director Philipp Fankhausers bekannt. Darüber hinaus ist er ein sehr begehrter Session Musiker, der unter anderem als Gitarrist für Earl Thomas, Yvonne Moore, Pippo Pollina oder Vera Kaa agierte. Seit zehn Jahren betreibt er das Soundfarm Studio und hat sich einen hervorragenden Ruf für hohe Qualität erarbeitet. Mit seiner Soundfarm unterstützt er seit Jahren junge Musiker und unterstützt damit die Förderung des Nachwuchses.

Dinu Logoz
Er gehört zu den Gründervätern des Blues in der Schweiz. Der 1951 geborene Lehrer begann seine musikalische Ausbildung als Achtjähriger mit Klavierstunden. Vier Jahre später begann er, sich für Jazz zu interessieren, mit 14 begann er Gitarre zu spielen und erste Auftritte in Schülerbands folgten. Anfangs der Siebzigerjahre gründete er die Band Freeway 75, eine der ersten Bluesbands der Schweiz und die erste im Lande, die jemals ein Bluesalbum erfolgreich veröffentlicht hat. 1996 verlegte er mit seinem Label Blues Nose Records «Soulful and handmade music». 2015 erschien mit The Blues Crusader die erste Biographie über John Mayall. 2008 beendete er nach rund 350 Konzerten und 25 CDs vorerst seine aktive musikalische Karriere, bis auf gelegentliche Auftritte. Seit 2017 ist er wieder öfter zu erleben, unter anderem als Mitglied der Swiss Blues Legends.

Sierre Blues Festival
2009 fand das erste Bluesfestival in Sierre statt. Bis dahin gab es erstaunlicherweise kein grosses Festival mehr in der Westschweiz. Diesen Missstand wollte der Präsident Silvio Caldelari und sein Team beenden und riefen das Sierre Blues Festival ins Leben. Seither verwandelt sich die Plaine Bellevue jedes Jahr abends in eine grosse Openair Bühne und im Städtchen Sierre spielen tagsüber an allen Ecken meistens akustische Bands und sorgen dafür, dass in Sierre während drei Tagen fast rund um die Uhr in Bluesklänge getaucht wird. Inzwischen hat sich das Festival einen guten Ruf erarbeitet und bietet jeweils ein breites Spektrum an Blues aller Kategorien an.

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Facebook Button

Diese Auszeichnungen haben wir erhalten:

SwissBluesAward2014 winner 150x160px

GermanBluesAward 2015 bluensnews.ch

 

 

bluesnews ist Mitglied dieser Organisationen: