Jazz 'n' More
Jazz 'n' More
Bellinzona Blues
Bellinzona Blues
Groove Now
Groove Now
Das andere Internet Radio
Es gibt erfreulich viele neue Alben, aber wie behält man den Überblick über all die Neuerscheinungen? Natürlich gibt es Fachzeitschriften und alle Musikverlage bieten Newsletter und Websites, in der mächtigen Werbeflut fällt es jedoch oft schwer, die Spreu vom Weizen zu trennen. Auch die Künstler selbst versorgen uns mit Neuem und die allermeisten unterhalten ebenfalls einen Newsletter Dienst und betreiben eigene Websites, aber erst mal muss man die Musiker kennen.  Neues zu entdecken, ist also mit grossem Aufwand verbunden, ganz abgesehen davon, dass man ja die neuen Alben auch anhören möchte.  Eine sprudelnde Quelle der Information ist das Internet mit seinen kaum mehr zu zählenden Stationen. Die meisten davon spielen sich durch das gesamte Angebot ihres Archivs, oder nudeln die diversen Billboards rauf und runter. Als Alternative hat sich Spotify ganz gut etabliert, verfolgt jedoch einen grundsätzlich anderen Ansatz, bietet aber zwangsläufig einiges an neuem Material, ist allerdings stilistisch weit gefasst.

Bluesnews stellt ein etwas anderes Internetradio vor: Blues Debut. Das Streaming Portal sendet 24 Stunden lang während 7 Tagen nichts anderes als Neuerscheinungen und ist dabei auf Blues und seine Spielarten fokussiert. Es gibt keine Werbeunterbrechungen, keine nervigen gut gelaunten Moderatoren, nur Blues pur. Sobald die neuste CD eines Musikers erscheint, wird sie auf Blues Debut gespielt – und kein anderer Titel dieses Künstlers. Die Titel werden nach Erscheinungsdatum sortiert und so mutiert die Playliste kontinuierlich, wodurch der Mix stets neu ist und Wiederholungen vermieden werden. Auf diese Weise werden mehr als 2‘500 Titel pro Woche gespielt. Die Listen der jeweils Top 25 der Woche und des laufenden Monats können angesehen werden. Der grösste Teil der gespielten Titel ist aktueller Blues, natürlich gelangen auch Neuauflagen und Kompilationen in den Kreislauf, so dass auch Freunde älterer Titel auf ihre Rechnung kommen. Ausserdem gibt es Informationen über die gespielten Musiker und CDs, allerdings nicht vollständig. Weitere Rubriken liefern Studioinformationen und Fotos.

Ins Leben gerufen wurde Blues Debut Ende 2012 von Thom Rogers, dem Internetradio Veteranen der unter dem Namen Chophouse eine neunstündige Liveshow online betreute, bevor er die Idee zu diesem Projekt hatte. Geplant sind jedoch weiterhin einzelne Liveshows im Studio. Blues Debut bezahlt die Lizenzgebühren für die gespielten Titel an Musiker und Komponisten. Sein Motto «We’re committed to helping the blues grow. The best way to do that is get the music in peoples’ ears.» Er ist gut unterwegs, das Ziel rasch zu erreichen.  In den rund fünf Monaten hat Blues Debut Zuhörer in mehr als 195 Ländern gewonnen. Das Projekt hat jedenfalls ein enormes Potential, sich in alle mögliche Richtungen zu entwickeln.

Blues Debut Website
Artikel auf Radiolink

Kommentare powered by CComment

Facebook Button

Diese Auszeichnungen haben wir erhalten:

SwissBluesAward2014 winner 150x160px

GermanBluesAward 2015 bluensnews.ch

 

 

bluesnews ist Mitglied dieser Organisationen: