Jazz 'n' More
Jazz 'n' More
Bellinzona Blues
Bellinzona Blues
Groove Now
Groove Now
Ehrung für Hannes Anrig

Im Rahmen der vierten German Blues Challenge (GBC) wurden am 29. September 2012 in Eutin die dritten German Blues Awards verliehen.  Die GBC ist das deutsche Pendant zur Swiss Blues Challenge, die im August im Rahmen des Sierre Blues Festivals stattgefunden hatte.  Veranstalter war der Baltic Blues e.V. unter der Leitung von Horst-Dieter Fischer und Helge Nickel. DerBalticBlues e.V. führt auch seit 24 Jahren das Bluestfest Eutin durch, das sich über Deutschland hinaus einen guten Namen erarbeitet und zu einem der bedeutendsten Open Air Festivals Europas entwickelt hat.

In der Kategorie «Ehrenpreis International» wurde dieses Jahr Hannes Anrig  für …seine besonderen Verdienste um den europäischen Blues… ausgezeichnet. Bluesnews gratuliert Hannes Anrig zu dieser Würdigung seines Schaffens.

 In der Laudatio des Baltic Blues e.V. heisst es:

Der Schweizer Hannes Anrig hat sein erstes Festival 1974 in Lugano organisiert. Seitdem sind unzählige Festivals und Veranstaltungen gefolgt. Aktuell sind vor allem das Blues´n´Jazz Festival Rapperswil und das Magic Blues Festival im Vallemaggia zu nennen, die, von der Lage, der Atmosphäre und der Größe nicht unterschiedlicher sein könnten.

Der große gemeinsame Nenner dieser Festivals sind jedoch die mit großem Sachverstand abgestimmten, hochkarätigen Programme. Jetzt mag man sich fragen, warum ein Schweizer einen deutschen Blues Award erhält? Die Frage ist einfach zu beantworten: Wie kaum ein anderer in Europa legt Hannes großen Wert darauf, europäische und damit auch deutsche Acts einzuladen. Sein Credo: «Der Blues muss einfach nur richtig gut und authentisch gespielt werden, dann ist die Herkunft der Musiker Nebensache!»  Und diesen Worten lässt er auch Taten folgen, indem er eher unbekannte Bands, z.B. aus Lettland, Schweden, Norwegen oder Deutschland einlädt, die bei anderen Festivals nur wegen ihrer «exotischen» Herkunft kaum eine Chance hätten.

Damit gehört der «alte» Hannes zu den wenigen und modernen Programmgestaltern, die einen eigenständigen europäischen Weg im Blues tatkräftig unterstützen.

Und dies sind die übrigen Gewinnerdes German Blues Awards:

Kategorie Band: Jessy Martens + Band
Kategorie Club: Blues Garage, Isernhagen
Kategorie Festival: Blue Wave Festival & Camp, Rügen
Kategorie Gesang männlich: Abi Wallenstein
Kategorie Gesang weiblich: Jessy Martens
Kategorie Gitarre: Henrik Freischlader
Kategorie Mundharmonika: «Crazy» Chris Kramer
Kategorie Instrument, sonstige: Thomas Schneller (Saxophon)
Kategorie Solo/Duo: Abi Wallenstein
Kategorie Tonträger: «Brand New Ride» (Jessy Martens + Band)
Kategorie Ehrenpreis national: Detlev Hoegen (Crosscut Records)

Mehr Details auf der Website des Baltic Blues e.V.

Kommentare powered by CComment

Facebook Button

Diese Auszeichnungen haben wir erhalten:

SwissBluesAward2014 winner 150x160px

GermanBluesAward 2015 bluensnews.ch

 

 

bluesnews ist Mitglied dieser Organisationen: