Jazz 'n' More
Jazz 'n' More
Groove Now
Groove Now
Basler Veranstaltungskalender
Basler Veranstaltungskalender

Radio

Erfolg für Walliser Bluesrock Band

 

Seit 1964 ist Radio Caroline On Air. Der ehemalige Piratensender sendete bis 1990 von einem Schiff ausserhalb der Dreimeilen Zone. Der erste gesendete Song war Rolling Stones‘ «Fade Away». Inzwischen sendet Radio Caroline völlig legal über Satellit und Web und spielt für die zeitgenössische Musik immer noch eine wichtige Rolle. Countdown Of Album Sounds heisst Al Duprés‘ wöchentliche Sendung, eine Art Hitparade mit 40 Titeln, die sich jedoch nicht an Downloads oder Verkaufszahlen orientiert, sondern präsentiert Alben, die von der Redaktion als empfehlenswert beurteilt worden sind. Dadurch haben nicht nur die grossen Namen eine Chance, die von einem gewaltigen PR Apparat profitieren können. Voraussetzung ist ein komplettes Album (kein Sampler) mit mindestens vier Titeln.
Am 20. April ist die Walliser Bluesrock Gruppe The Blues Mystery mit ihrer gleichnamigen CD in den Countdown aufgenommen worden. Seither hat sie sich dort behauptet und ist inzwischen auf Platz 3 gelandet. Das Album wurde auf bluesnews hier vorgestellt.
 
 

 

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

 

Neue Blues Website online
Die deutschsprachige Bluesgemeinde kann sich über ein neues Informationsangebot freuen. Anfang Juni 2013 ging die Website Blues in Germany online. Michael Jungbluth berichtet darin über die Bluesszene in Deutschland mit Musikerportraits, Band Steckbriefen, Terminen, CD Rezensionen, Interviews, Konzertberichten und einem Verzeichnis von Clubs und Festivals, sowie einem Forum. Die Berichterstattung beschränkt sich jedoch nicht auf die deutsche Blueswelt, sondern schliesst auch das wichtigste internationale Geschehen ein. Seit Juli 2013 ist Blues in Germany ausserdem auf laut.fm zu hören. Die nicht moderierte Sendung ist ein akustisches Abbild aller auf der Website vorgestellten Alben und Songs und ist jeweils während 24 Stunden zu hören. Das Programm ist in unterschiedliche Themenbereiche eingeteilt und wechselt im zweiwöchigen Rhythmus. Michael Jungbluth ist seit dreissig Jahren engagierter Bluesliebhaber und war seit Ende 2010 Gastmoderator im Internet Radio Bluesroad. Ausserdem betreibt er seit Anfang 2011 die Facebook Seite «Krautblues», die inzwischen mit Blues in Germany verschmolzen ist.
 

 

Kommentar schreiben (0 Kommentare)
Erfreuliches aus der Blues- und Boogie Szene

Der mit 28 Jahren noch junge Pianist Chris Conz aus Uster gewann mit seinem Trio (Mario Von Holten am Schlagzeug und Arno Schulz am Bass) den Swiss Jazz Award 2013. Nominiert waren ausserdem die Berner Wolverines Jazz Band und die Swiss Yerba Buena Creole Rice Jazz Band aus der Westschweiz. Die Wahl erfolgte durch eine Kombination von Fachjury und Publikum. 2011 hat er den Kleinen Prix Walo gewonnen. Der Boogie Woogie Pianist tritt sowohl solo, als auch im Duo oder Trio auf und ist ausserdem Mitglied der Bands The Royal Rhythms und Terry and The Hot Socks. 2012 ging der Preis an Christina Jaccard & Dave Ruosch. Damit gewann bereits zum zweiten Mal eine Formation im Wettbewerb, die in der Blues/Boogieszene zuhause ist. Wir gratulieren Chris Conz zu diesem tollen Erfolg.

Website Chris Conz

Kommentar schreiben (0 Kommentare)
Erneut Blues- und Boogiemusiker nominiert

2011 hat er den Kleinen Prix Walo gewonnen. Nun ist der 1985 in Uster geborene Pianist Chris Conz zusammen mit der Swiss Yerba Buena Creole Rice Jazz Band und der Wolverines Jazz Band für den Swiss Jazz Award 2013 nominiert, der seit 2007 vom Radio Swiss Jazz und dem Sommerfestival JazzAscona verliehen wird. Der Boogie Woogie Pianist tritt sowohl solo, als auch im Duo oder Trio auf und ist ausserdem Mitglied der Bands The Royal Rhythms und Terry and The Hot Socks. Die Nominierungen sowie die Wahl erfolgen im Vorfeld des Festivals über ein Voting und während des Festivals durch das Publikum, ergänzt durch eine Fachjury. 2012 ging der Preis an Christina Jaccard & Dave Ruosch. Damit ist bereits zum zweiten Mal eine Formation im Wettbewerb, die in der Blues/Boogieszene zuhause ist. Der Award wird während des Festivals verliehen, das vom 21. bis 29. Juni 2013 stattfinden wird.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)
Die Gewinner

Die 34. Blues Music Awards wurden am 9. Mai 2013 in Memphis übergeben. Es gab kaum Überraschungen: Nach 2012 gewann Eric Bibb erneut den Preis als Acoustic Artist oft he Year, die Tedeschi Trucks Band wurde wieder Band of the Year, nebst einer Auszeichnung in zwei weiteren Kategorien. Auch Curtis Salgado konnte gleich in drei Kategorien punkten. Tab Benoit heimste dieses Mal den Preis als Contemporary Blues Male Artist, im letzten Jahr gewann er in den Kategorien B.B. King Entertainer und Contemporary Blues Album.  Je zwei Preise gewannen Janiva Magness und Michael Burks, der die Preisverleihung leider nicht mehr erleben konnte. Zwei Preise gingen nach Europa: Bear Family Records und Eagle Rock Entertainment, beide Deutschland. Zwei der Preisträger werden in der laufenden Saison auch in der Schweiz zu sehen sein. Blues Now! bringt Curtis Salgado und Rick Estrin im Juni bzw. August ins Volkshaus nach Basel und für die kommende Saison stehen die Mannish Boys und Victor Wainwright auf der Agenda, ebenfalls in der Konzertreihe von Blues Now!

Kommentar schreiben (0 Kommentare)
Das andere Internet Radio
Es gibt erfreulich viele neue Alben, aber wie behält man den Überblick über all die Neuerscheinungen? Natürlich gibt es Fachzeitschriften und alle Musikverlage bieten Newsletter und Websites, in der mächtigen Werbeflut fällt es jedoch oft schwer, die Spreu vom Weizen zu trennen. Auch die Künstler selbst versorgen uns mit Neuem und die allermeisten unterhalten ebenfalls einen Newsletter Dienst und betreiben eigene Websites, aber erst mal muss man die Musiker kennen.  Neues zu entdecken, ist also mit grossem Aufwand verbunden, ganz abgesehen davon, dass man ja die neuen Alben auch anhören möchte.  Eine sprudelnde Quelle der Information ist das Internet mit seinen kaum mehr zu zählenden Stationen. Die meisten davon spielen sich durch das gesamte Angebot ihres Archivs, oder nudeln die diversen Billboards rauf und runter. Als Alternative hat sich Spotify ganz gut etabliert, verfolgt jedoch einen grundsätzlich anderen Ansatz, bietet aber zwangsläufig einiges an neuem Material, ist allerdings stilistisch weit gefasst.
Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Newsletter abonnieren

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden

Facebook Button

Diese Auszeichnungen haben wir erhalten:

SwissBluesAward2014 winner 150x160px

GermanBluesAward 2015 bluensnews.ch

 

 

bluesnews ist Mitglied dieser Organisationen: