Bluesfestival Sierre 2015
Basler Veranstaltungskalender
Groove Now
Richard Koechli: Dem Blues auf der Spur
Jazz 'n' More
Kuschelblues

Der aus dem westphälischen Münster stammende Gregor Hilden hat ein interessantes Geschäftsmodell für sich ausgewählt, bei dem er seine Karriere als Musiker und seine Conaisseur-Kenntnisse von Vintage-Gitarren congenial verbindet und auf Youtube kräftig Werbung macht, indem er in seinem Wohzimmer sitzt und den ganzen Tag ein Bluessolo am anderen spielt – der Traumjob eines jedes Gitarristen. Hilden ist zudem ein guter und gefragter Live-Gitarrist, der viele Stile beherrscht, aber seine Paradesongs sind die langsamen und gefühlvollen Bluesballaden, bei denen er seine wunderschönen Gitarrensoli zeigen kann.

Gregor Hilden hat verschiedenePuzzleteile seiner Existenz aufgebaut und interessant verzahnt. Der Kern des Ganzen ist aber nicht wirtschaftlich, sondern künstlerisch, denn zuerst und vor allem anderen spielt er wunderbar Bluesgitarre. Hilden kann Jazz, Pop und Rockgitarre spielen, aber mehr als alles andere liegen seine Fähigkeiten im gefühlvollen, jeden Anschlag genau artikulierenden Bluesspiel. Er variiert seine Anschlagsdynamik gekonnt und spielt ein butterweiches Vibrato mit der linken Hand.

Der Münsteraner ist auf Bühnen gerne gesehener Mitarbeiter oder auch Gast, und er hat auch eine Reihe von CDs veröffentlicht, die er auf seiner Website sehr günstig verkauft. Neben seiner Tätigkeit als Live-Musiker aber hat Gregor Hilden noch ein anderes Standbein: er verkauft Vintage-Gitarren und Vintage-amps, und auf Youtube hat er einen eigenen Kanal und er hat dort hunderte von Videos hochgeladen, auf denen er in seinem Wohnzimmer sitzt, eine Gitarre spielt und damit demonstriert, wie die einzelnen Instrumente klingen.

Er spielt praktisch immer einen Fender Vibroverb, verwendet sehr häufig ein Okko Diablo Overdrive-Pedal und spielt entweder zu einem Backing Track oder zu einem Loop seine wunderschönen Sololäufe. Alles strikt instrumental. Sein Zimmer steht immer voll Gitarren und er sitzt einfach drin und spielt die wunderbarsten Klänge. Zusammen mit seinem Geschäftsmodell, diese Gitarren auch zu verkaufen erzielt Hilden grosse Quoten im Internet und auf Youtube und wird so allmählich bekannter und bekannter. Und mit seinem speziellen Brand von Bedroom-Blues oder Kuschel-Instrumentals hat Gregor Hilden eineKunst perfektioniert, die gefragt ist: die Kunst des gefühlvollen Blues-Instrumentals.

Hier einige Weblinks zu Videos des Künstlers.

Die Gitarren-Testvideos sind sehr zahlreich. Als Beispiel drei Links: eine 2001 gebaute 1958er Reissue aus dem Les Paul Custom Shop mit Amber «59 aged» pickups.

Neben dieser Tester-Tätigkeit hier einige Links zu Auftritten mit Beteiligung Gregor Hildens:

Einen Einblick in die Tonfähigkeiten Hildens bietet etwa die Aufnahme des Slow Blues 59‘ Blues Affair

Bluesiger Live-Auftritt mit einer 1968er Les Paul Goldtop, danach ein schönes Zwiegesrpäch zwischen Gitarre und Saxophone  

Qualitativ hochstehende Aufnahmen mit Wilson B mit einem supersahnigen Soul-Gesang, zu dem Gregor Hildens Humbucker-Sound perfekt passt:

Studioaufnahmen des Instrumentals Blues Clouds
Ebenfalls eine Studioaufnahme des Titel Blue in Red

Hier spielt er auf irgend einem Gartenfest Blues mit 2 Gitarristen. Jan Schwarte spielt eine Les Paul, Gregor Hilden eine Tele

Etwas jazziger, die Eigenkomposition: Song for my Father

Schliesslich ein poppiger Titel Way Back Home

Bewertung insgesamt (0)

0 von 5 Sternen
Kommentar hinzufügen
  • Keine Kommentare gefunden

Facebook Button

Diese Auszeichnungen haben wir erhalten:

SwissBluesAward2014 winner 150x160px

GermanBluesAward 2015 bluensnews.ch

 

 

bluesnews ist Mitglied dieser Organisationen: