Richard Koechli: Dem Blues auf der Spur
Basler Veranstaltungskalender
Groove Now
Jazz 'n' More
Nostalgie und Moderne

Samantha Fish – Wild Heart
SamanthaFishWildHeartCDCoverBei uns machte sie unüberhörbar in der 2011er Ausgabe der Blues Caravan Serie Girls With Guitars auf sich aufmerksam. Die von Ruf Records organisierte Tour durch Europa entstand parallel zum gleichnamigen Album mit ihr, Cassie Taylor und Dani Wilde. Da war sie gerade mal zweiundzwanzig Jahre alt, hatte aber schon einen respektablen Weg in Kansas City hinter sich und auch eine eigene Live-CD, Live Bait, produziert, die grosse Aufmerksamkeit erregte. 2012 gewann sie mit Runaway den Blues Music Award in der Kategorie «Best New Artist Debut».

 

Seither haben sich ihre Fähigkeiten in jeder Hinsicht vergrössert. Hörbar wird es auf der neusten CD: Wild Heart. Zehn der zwölf Songs stammen von ihr, teilweise unter Mithilfe des in Nashville lebenden, in New Orleans geborenen Songwriters Jim McCormick. Die zwei Cover sind Klassiker der Delta Blueser Charlie Patton (Jim Lee Blues Part 1) und Junior Kimbrough (I'm In Love With You), die sie auf ihre Art vorträgt und dabei viel Gespür für die Originale zeigt. Das ganze Album ist eine Freude. Samantha beeindruckt als Gitarristin und Sängerin, vor allem aber als Songwriterin. Begleitet wird sie von Luther Dickinson, der auch das Album produziert hat. Am Schlagzeug sitzt Brady Blade, ausser auf den beiden Covers, da ist Sharde Thomas der Taktgeber. Im Background sorgen die Schwestern Shontelle Norman-Beatty und Risse Norman für soulige Momente in den langsamen Stücken und geben den angerockten Nummern den bluesigen Körper.

01 Road Runner 00:03:25
02 Place To Fall 00:06:07
03 Blame It On The Moon 00:03:34
04 Highway's Holding Me Now 00:04:25
05 Go Home 00:06:01
06 Jim Lee Blues Pt. 1 00:03:53
07 Turn It Up 00:03:39
08 Show Me 00:04:54
09 Lost Myself 00:06:04
10 Wild Heart 00:03:37
11 Bitch On The Run 00:03:14
12 I'm In Love With You 00:03:57

Canned Heat - Songs From The Road
CannedHeatSongsFromTheRoadCDCoverSie gehören seit fünfzig Jahren zum Inventar des Bluesrock: Canned Heat, benannt nach dem gleichnamigen Song Tommy Johnsons. In dieser Zeit haben sie eine umfangreiche Diskographie aufgetürmt, umfangreicher ist bloss die Liste der Bandmitglieder, die im Laufe der Jahre in der Band mitgemischt haben. Nun erweitern sie die Liste der «Anniversary» Alben mit einen Konzertmitschnitt vom 16. März 2015 in der Harmonie in Bonn, bestehend aus einer CD und einem Videomitschnitt auf DVD. Natürlich enthält es die eigenen Knaller aus dem Repertoire: Oaxaca, Don't Know Where She Went, Nighthawk, Amphetamine Annie und natürlich On The Road Again. aber auch die erfolgreichen Cover der Gruppe: Cristo Redento, Chicken Shack Boogie und ihr Megahit Let's Work Together.

Musikalisch ist nicht viel passiert, der Sound ist zwar frischer und die Songs etwas anders arrangiert, aber letzten Endes bedient das Album die nostalgische Seite in uns. Das allerdings ist grossartig gemacht. Mitreissender Groove von A bis Z und eine gut aufgelegte Band bringen den Sound und die Atmosphäre der späten Sechziger Jahre in die Stube. Für die Zeitgenossen ist es ein schwelgen in Erinnerungen, alle anderen finden ein solides Album mit frühem Bluesrock. Die DVD gibt es als Dreingabe.

CD
01 On The Road Again 5:09
02 Time Was 3:12
03 Don't Know Where She Went (She Split) 04:30
04 Nighthawk 4:37
05 So Sad (The World's In A Tangle) 6:46
06 Going Up The Country 3:10
07 Oaxaca 4:42
08 Chicken Shack Boogie 04:12
09 Future Blues 4:09
10 Cristo Redentor 8:18
11 Amphetamine Annie 6:11
12 Rollin' And Tumblin' 5:09
13 Let's Work Together 4:18
14 Euro Boogie 13:33

DVD
01 On The Road Again 5:38
02 Time Was 3:22
03 I'm Her Man 5:21
04 Don't Know Where She Went (She Split) 00:04:19
05 Nighthawk 4:45
06 So Sad (The World's In A Tangle) 6:39
07 Going Up The Country 3:10
08 Oaxaca 4:44
09 Chicken Shack Boogie 4:14
10 Have A Good Time 3:56
11 Future Blues 7:58
12 Cristo Redentor 7:00
13 Amphetamine Annie 7:00
14 Rollin' And Tumblin' 5:12
15 Let's Work Together 4:23
16 Euro Boogie 13:00

Bewertung insgesamt (0)

0 von 5 Sternen
Kommentar hinzufügen
  • Keine Kommentare gefunden

Kürzlich angehört

TajMahalKebMoTajMoCDCover
Comments0
Das Ganze noch besser als die Teile

Im Blues sind Kooperationen und Gastauftritte bei Live-Konzerten oder…

GreggAllmanSouthernBloodCDCover
Comments0
Greggs Goodbye

Gregg Allman hat sein letztes Sololabum veröffentlicht, nach seinem Tod am 27. Mai  ist nun Southern…

JimmyDawkinsWestSideChicagoBluesDVDONstage
Comments0
Tiefer Einblick in den West Side Blues

Blues ist Leiden, Blues muss weh tun! Mehr als andere Bluesmen stand Jimmy…

ThreeHoursPastMidnightYouCanStayCDCover
Comments0
 Attraktiver Erstling

Gerne wird die Qualität einer Bluesband daran gemessen, ob sie eigene Songs im Repertoire hat,…

Facebook Button

Diese Auszeichnungen haben wir erhalten:

SwissBluesAward2014 winner 150x160px

GermanBluesAward 2015 bluensnews.ch

 

 

bluesnews ist Mitglied dieser Organisationen: