Richard Koechli: Dem Blues auf der Spur
Jazz 'n' More
Basler Veranstaltungskalender
Groove Now
Bluesgeschichte musikalisch

ChicagoBluesLivingHistoryCDCover.png

Ein bemerkenswertes Projekt, das zwei Generationen traditioneller Bluesmusiker des Chicago Stils zusammen geführt hat. Ein Projekt dieser Art hat es bisher in dieser Form noch nicht gegeben.

Da treffen Billy Boy Arnold (1935), John Primer (1945), Billy Branch (1951) und Lurrie Bell (1958), die noch allesamt mit den Grossen der Blüte des Chicago Blues gespielt haben auf eine junge Generation Chicago Bluesmusiker: Matthew Skoller, Billy Flynn, Johnny Iguana, Felton Crews und Kenny „Beedy Eyes" Smith. Zusammen bilden sie das Projekt Chicago Blues - A Living History und touren mit ihrer Show als The Chicago Blues Ambassadors seit Anfang Sommer 2009 durch Europa, wo sie an 16 Festivals auftreten. Eine Rezension ihres Auftritts beim Piazza Blues Festival findet sich auf dieser Seite .

Wer keine Chance hat, die Show zu sehen, kann sich nun mit der Doppel CD trösten. Wer sie erlebt hat, wird sich die CD sowieso kaufen wollen und erhält dafür  21 ausnahmslos gute Titel und ein an biographischen Inhalten reichhaltiges Booklet, das auch noch mit hübschen historischen Aufnahmen versehen ist.

Bluesnews Wertung: sehr empfehlenswert!

Die CD ist im Grunde genommen eine Aufnahme der Show, die musikalisch durch die Geschichte des Chicagoblues von 1940 bis 1991 führt. Die Titel sind Blues Standards und es gab daher kaum ein Risiko, dass sie nicht gefallen würden.  In der Show werden die Titel teilweise mit Ansagen vorgetragen, die den historischen oder musikalischen Zusammenhang illustrieren, was auf der CD fehlt - aber nicht stört. Teilweise wird darauf im Booklet eingegangen.

Die Bandist ausgezeichnet. Kenny „Beedy Eyes" Smith, Sohn von Willy "Big Eyes" Smith, dem legendären Schlagzeuger Muddy Waters hat offenbar von seinem Vater gelermnt, er ist ein selten guter Schlagzeuger, präzise, ohne langweiliges Metronom zu sein, dezent wo nötig, antreibend, wo gefordert. Matthew Skoller ist ein guter Frontman, mit Billy Flynn hat die Band einen Gitarristen, der unauffälig spielt, aber den Chicago Gitarrensound wunderbar drauf hat, der Ba^ssist ist zuverlässig uns spielt einen klarne Bass, bei dem jeder Ton genau zu hören ist, nichts ist verschwommen und dumpf und Johnny Iguana beherrscht die Tasten in allen Stilarten.

Die Band besteht aus:

Matthew Skoller, Gesang, Harmonca
Billy Flynn, Gitarre
Johnny Iguana, Tasten
Felton Crews, Bass
Kenny „Beedy Eyes" Smith, Schlagzeug

und harmoniert wunderbar mit den "älteren Herren". Mit grosser Spielfreude werden die Titel nachgespielt, wobei sie frisch und doch authentisch klingen. Hörproben gibt's auf der Website zu hören .

 

  1. My Little Machine, John Lee Williamson, 1940
  2. She's Love crazy, Hudson Whittaker, 1941
  3. Night Watchman Blues, William Broonzy, 1941
  4. Chicago Breakdown, Maceo Merryweather, 1945
  5. Feel Like Going Home, McKinley Morganfield,1948
  6. I believe, Elmore James, 1952
  7. Moanin' At Midnight, Chester Burnett, 1951
  8. Three O'clock Blues, Lowell Fulson, 1951
  9. Memphis Slim USA, Peter Chatmann, 1952
  10. Hate To See You Go, Walter Jacobs, 1955
  11. Sugar Sweet, Mel London, 1955
  12. Can't Stand To See You Go, Jimmy Reed, 1956
  13. I Wish You Would, Billy Boy Arnold, 1955
  14. Your Imagination, Sonny Boy Williamson, 1956
  15. My Love Will Never Die, Willie Dixon, 1958
  16. Hoodoo Man Blues, Junior Wells, 1965
  17. Hooking It, Earl Hooker, 196?
  18. Out Of Bad Luck, Sam Maghett, Al Benson, 1966
  19. One More Mile, McKinley Morganfield, 1974
  20. The Healer, John Lee Hooker, 1989
  21. Damn, Right I Got The Blues, Buddy Guy, 1991

Chicago Blues - A Linving History, 2009

Bewertung insgesamt (0)

0 von 5 Sternen
Kommentar hinzufügen
  • Keine Kommentare gefunden

Kürzlich angehört

GreggAllmanSouthernBloodCDCover
Comments0
Greggs Goodbye

Gregg Allman hat sein letztes Sololabum veröffentlicht, nach seinem Tod am 27. Mai  ist nun Southern…

JimmyDawkinsWestSideChicagoBluesDVDONstage
Comments0
Tiefer Einblick in den West Side Blues

Blues ist Leiden, Blues muss weh tun! Mehr als andere Bluesmen stand Jimmy…

TajMahalKebMoTajMoCDCover
Comments0
Das Ganze noch besser als die Teile

Im Blues sind Kooperationen und Gastauftritte bei Live-Konzerten oder…

JohnLeeHookerWhiskyAndWimmenCDCover
Comments0
John Lee Hooker’s Finest

Er prägte die Entwicklung des Blues, Jazz und Rock wie nur wenige andere Künstler. Er…

Lohmann1000DancesCDCover
Comments0
Nostalgisches modern präsentiert

Gesellschaftstänze gibt es seit vielen Jahrhunderten. Während langer Zeit war ihre…

Facebook Button

Diese Auszeichnungen haben wir erhalten:

SwissBluesAward2014 winner 150x160px

GermanBluesAward 2015 bluensnews.ch

 

 

bluesnews ist Mitglied dieser Organisationen: